2Banner_50Bürgerschutz-Tag©
 
 
Programm
  13.00 – 13.10 Uhr - Begrüßung
Fakten-Check: Bezahlbares Wohnen
  13.10 – 14.00 Uhr
  Vorstellung unakzeptabler Fälle der Mietervertreibung wegen Modernisierungen, drastische Mietsteigerungen und hohe Sonderzahlungen für Haus- u. Wohnungseigentümer wegen energetischer Sanierungen.
Übergabe von Verbraucherschutz-Awards an Redakteure des BERLINER KURIERS Marcus Böttcher und Cornelia Schmalenbach, die sich in herausragender Weise für Berliner Bürger engagiert haben.
Schilderungen und Kommentar:
  Norbert Deul, Vorstand Schutzgemeinschaft für Wohnungseigentümer und Mieter e.V.
Lothar Blaschke, Vorstandmitglied VDGN Verband Deutscher Grundstücksnutzer e.V.
Referate und Diskussionen:
  • 14.00 – 14.30 Uhr
    „Schutz vor übertriebener EU-Bürokratie und der Schuldenpolitik“ -
    Alexandra Thein – rechts- u. verfassungspolitische Sprecherin der FDP im Europäischen Parlament, Vorsitzende der FDP Berlin

  • 14.30 – 14.45 Uhr
    Diskussion

  • 14.45 – 15.15 Uhr
    „Die Energiewende / das EEG - volkswirtschaftlich und ökologisch sinnhaltig?“
    Heinrich Duepmann - Vorstand Stromverbraucherschutz NAEB e.V.

  • 15.15 – 15.45 Uhr
    „Auf der Suche nach dem Treibhaus-Effekt“ -
    Dipl.-Ing. Michael Limburg, Vizepräsident des Europäischen Instituts für Klima und Energie e.V.

  • 15.45 – 16.00 Uhr
    Diskussion: Duepmann, Limburg, Burkhard Reimer (Mitverfasser der krit. energ. Schrift)


    Dipl.-Ing. Michael Limburg, Dipl.-Ing. Burkhard Reimer, Heinrich Duepmann


  • 16.00 – 16.30 Uhr
    „Die Hauswende – aber richtig!“ -
    Dipl.-Ing. Konrad Fischer - bekannt aus TV-Sendungen

  • 16.30 – 17.00 Uhr
    „Wirtschaftlichkeit energetischer Maßnahmen im Wohnungssektor - Verstand statt Verordnungen“ -
    Dipl.-Ing. Matthias G. Bumann, Bauingenieur aus Berlin

  • 17.00 – 17.15 Uhr
    Diskussion: Fischer, Bumann, Prof. Dr.-Ing. Claus Meier (Baufachbücher „Richtig Bauen“), Dipl.-Ing. (FH) Christoph Schwan aus Berlin

  • 17.15 – 17.45 Uhr
    „Warum der Justizombudsmann einzuführen ist“ -
    Horst Trieflinger, Vorstand Verein gegen Rechtsmissbrauch e.V.

  • 17.45 – 18.00 Uhr
    Zusammenfassung: Was ist zu tun? -
    Klaus Ermecke, KE-Research

  • 18.00 Uhr
    Ende der Veranstaltung

Zurück