Auf dem 1Banner_40Bürgerschutz-Tag© bestätigt:
„Der Bürger muss sich übers Internet informieren!“
So beurteilte z.B. ein Bürger die deutschen Medien:

„Die deutschen Massenmedien haben den Einfluss auf ihre Leserschaft verloren. Für die Massenmedien Deutschlands beginnt eine neue Zeitrechnung. Ihre über Jahre manipulierte und gelenkte Leserschaft folgt ihnen nicht mehr. Viele Publikationen sind in ihren Meinungen isoliert und verlieren immer weiter an Boden.

Mittlerweile werden fast sämtliche Artikel durch die Leser in den Foren oder Kommentarfeldern verrissen, sofern man sich noch traut Kommentare zuzulassen. Dies unterbleibt aber immer häufiger bei brisanten Themen. Dort wo Leser-Kommentare noch zugelassen sind, werden journalistische Artikel derart ins Lächerliche gezogen, dass man sich wahrlich wundern muss. Egal ob es um die Themen Integration, Wirtschaft, Innen- und Außenpolitik und viele Weitere geht, die Macht der Massenmedien ist zerbrochen und man steht in den Sendeanstalten und Verlagshäusern ziemlich isoliert da.

Die über Jahre stetig gesteigerte Abkehr vom Volk kann kaum wieder aufgeholt werden und zeigt den Wunsch nach neuen Medien, die das Sprachrohr der Bürger sein sollen. Diese wird man nicht am Zeitungskiosk finden, sondern ausschließlich im Internet ...

Die Deutschen haben sich von ihren Medien befreit und lassen sich nicht länger belügen und mit Halbwahrheiten von einer kleinen journalistischen Minderheit abspeisen, die sich mit ihren abstrusen Meinungen von denen des Volkes abgesetzt hat. ..... Wie sehr man den Aufruhr des Volkes gegen die alten Machtstrukturen verachtet, äußert sich dann z.B. in der Titulierung "Wutbürger". Proteststürme in Blogs, Foren oder bei Facebook bekommen von den Redaktionen dann noch die abfällige Bezeichnung "Shitstorm", eine zutiefst beleidigende Bezeichnung des Protestes empörter Bürger. ....“

Auch der „Bürgerschutz-Tag“ soll neben der dringend erforderlichen Information über das Internet eine weitere Plattform werden, wo Erfahrungen direkt im persönlichen Gespräch ausgetauscht werden sollen und Informationen zu erhalten sind, die heute in zu vielen Medien nicht mehr abgedruckt werden.
Das meint Norbert Deul – Organisator 1. Bürgerschutz-Tag

Und was meinen Sie dazu? Ihre Meinung ist mir wichtig! Fühlen Sie sich von den etablierten Medien noch richtig informiert? Wer macht das noch gut und wer inzwischen total unausgewogen

Ihr Name soll vertraulich behandelt werden? So erwähnen Sie dies in der Antwort.

Zurück